37 Grad Celsius? Kontrollieren Sie Ihre Körpertemperatur...

Kennen Sie Ihre Betriebstemperatur? Damit alle Stoffwechselprozesse reibungslos ablaufen können, benötigt der Mensch eine Körpertemperatur von ca. 36,5-37,4 °C. Daher sind jegliche Abweichungen – egal in welche Richtung –  ein wertvoller Hinweis für die Beurteilung des Gesundheitsstatus.

Thermometer 2000 mal 1000

Die Körpertemperatur (auch Körperkerntemperatur genannt) ist die Temperatur, die im Inneren des Körpers herrscht und ungefähr 37°C beträgt. Diese ist nie ganz konstant, sondern unterliegt natürlichen Schwankungen, die von vielen Faktoren beeinflusst werden – so etwa von der Tageszeit oder von körperlicher Aktivität. Geringe Schwankungen sind normal, größere Abweichungen haben weitreichende Folgen, die oftmals – gerade bei einer Untertemperatur unterschätzt werden.

Die Gefährlichkeit zu hoher Körpertemperaturen ist hinlänglich bekannt.  Bei Temperaturen von über 40 Grad Celsius können körpereigene Eiweiße in ihrer Struktur verändert werden (Denaturierung) und somit ihre Funktion verlieren – Organ- und Gewebeschäden sind die Folge. Spätestens ab einer Körperkerntemperatur von über 42,6 Grad Celsius besteht akute Lebensgefahr.

 

Im Gegensatz von zu hohen Körpertemperaturen, werden jedoch die Folgen einer Untertemperatur oftmals vernachlässigt. Werte um die 34,5 - 35 °C sind heute keine Seltenheit, sondern weit verbreitet.   

 

Solche Werte sind ein deutliches Zeichen einer systemischen Störung des Organismus und haben weitreichende Folgen für sämtliche Stoffwechelprozesse. In diesem Zustand ist eben nicht nur der Kalorienumsatz verringert (wichtiger Faktor bei allen Menschen die abnehmen wollen), sondern auch die Drüsen- und Enzymtätigkeit wird eingeschränkt. Eine verminderte Schilddrüsen- Darm- und Verdauungstätigkeit und die Einschränkung der körpereigenen Entgiftungfunktionen sind somit logische Folgen. Und ganz im Gegenteil zu einer erhöhten Körpertemperatur – die in der Regel akut auftritt – sind solche Veränderungen in den meisten Fällen chronischer Natur.

 
Die Körpertemperatur ist ein unmittelbarer Vitalitätsmarker.

Symptome, die mit einer verminderten Körpertemperatur einhergehen

  • Chron. Erkrankungen allgemein.

  • Unerklärliche Gewichtszunahme. Fehlende Gewichtsabnahme.

  • Kälteempfindlichkeit. Auch im Sommer zu kalt.

  • Verstopfung (Obstipation).Verdauungsporbleme. Reizdarm.

  • Hormonstörungen.

  • Depressive Verstimmungen.

  • Leistungsabfall: Müdigkeit und gesteigertes Schlafbedürfnis.
  • Verlangsamung.

  • Konzentrationsstörungen.

  • Desinteresse.

Messen Sie Ihre Körpertemperatur

Messen Sie Ihre Körpertemperatur am besten morgens, an mehreren Tagen hintereinander, direkt nach dem Aufwachen unter der Zunge. Temperaturen bis 36 °C sind normal. Temperaturen unter 36°C sind bereits auffällig, Temperaturen unter 35°C zeigen eine deutliche Beeinträchtigung sämtlicher Stoffwechselprozesse an. 

 

 


Melden Sie sich für unseren Newsletter an!

 

Die 5 Stufen zum Erfolg

 

1. Therapeut suchen

2. Termin vereinbaren

3. Haaranalytik durchführen

4. Analyse und Auswertung erhalten

5. Unterstützung genießen


> JETZT STARTEN

 

Ihr Kontakt zu
Mineral Balance

Sie möchten direkt mit uns sprechen? Dann erreichen Sie uns unter:

0203-336265

... oder nutzen Sie unser Kontaktformular:

> KONTAKTFORMULAR